logo

USA 2017 - Dakotas Prärien
1.Tag Anreise nach Eden Prairie

Mitten in der Nacht um 2h klingelt der Wecker. Nach einem kleinen Frühstück (wer kann um die Zeit schon was essen) fahren wir um 3h mit dem Auto zum Flughafen nach Hamburg. Der Parkplatz um Flughafen (direkt am Terminal) ist vorgebucht.
Um 6h startet die Boeing 727 von KLM nach Amsterdam. Dort haben wir dann etwas Zeit, bis es mit einem Airbus 330 weiter geht.

Der Service von KLM war gut, aber auch nichts besonderes. Die Sitze (Economy) in der Boeing akzeptabel, im Airbus aber katastrophal. Der Fußbereich war ja noch ok, aber in der Breite waren die Sitze extrem schmal. Und die Mittelarmlehne konnte man nicht mal hochklappen. Es war einfach zuwenig Platz zwischen den Sitzen. Eco-Plus wäre auch nicht besser gewesen, da hätten wir nur mehr Fußraum gehabt.
Naja, wir haben es überstanden und sind pünktlich in Minneapolis (Ortszeit 11h:30) gelandet.

Der Weg zu den Rental Cars war einfach, es gab eine Tram vom Ankunfsbereich dahin. Wir hatten "Skip the Counter", aber bei Alamo gab es keine Fullsize SUV's. Auf Nachfrage durften wir uns bei National bedienen. Die Auswahl war aber auch da beschränkt. Es gab 3 Nissan Armada und einen GMC Yukon. Letzteren haben wir dann genommen. Ich brauchte aber dafür noch eine Einweisung, Automatik mit Lenkradschaltung kannte ich noch nicht ;)
Der Wagen hatte wirklich alles was man sich vorstellen kann, natürlich 8 Zylinder und AWD. Fahrspaß war gegeben. Offroad-fähig war er aber nicht. Viel zu geringe Bodenfreiheit. Die Frontschürze war nicht höher als bei einer normalen Limousine. Aber Offroad stand sowieso nicht auf dem Programm.
Insgesamt waren wir zufrieden mit dem Auto.

image#

Vom Flughafen ging es erstmal zur Mall of America, dem meistbesuchte Einkaufszentrum der Welt. Neben 520 Läden, 50 Restaurants gibt es auch einen Freizeitpark mit Achterbahn, Minigolf und anderen Attraktionen. Auch ein Aquarium gibt es. Und alles unter Dach, Parken natürlich kostenlos.

Dann weiter in den westlichen Vorort Eden Prarie. Dort hatte ich im Best Western Eden Prairie Inn ein Zimmer vorgebucht. Das Hotel war gut, das Personal nett und hilfreich. Auch das Frühstück am nächsten Morgen war akzeptabel, wenn auch nichts besonderes.
Den Tag haben wir dann bei Applebee's mit dem ersten Burger (Whiskey-Burger, sehr zu empfehlen) ausklingen lassen. Dank Happy Hour gab es auch ein Paar Bier vom Fass mehr als gewöhnlich ;)